Laboruntersuchungen

Hemokompatibilität von Dialysatoren (in vitro)

Membranen für medizinische Einsatzzwecke werden überwiegend in Form von Hohlfäden hergestellt. Dialyse- und Oxygenationsmembranen werden am Patienten im extrakorporalen Kreislauf von Blut meist mit Heparin als Antikoagulanz eingesetzt.

Leistungscharakterisierung (in vitro) von Membranen im medizinischen Einsatz

Wir bestimmten routinemässig folgende Dialyse- bzw. Leistungsparameter sowohl von Hemodialysatoren in Klinikgröße (z.B. nach EN 1283 bzw. AAMI/ANSI RD16) als auch von Miniaturdialysatoren:

Wasserqualität in der Dialyse, Pyrogenrückhalt von Ultrafiltern und Dialysemembranen

Dialysierflüssigkeit kann aufgrund von mikrobieller Kontamination des Wassers mit Pyrogenen verunreinigt sein. Wenn Pyrogene aus kontaminierter Dialysierflüssigkeit durch die Membran in das Blut des Patienten übertreten, kann dies im Extremfall zu akuten pyrogenen Reaktionen (Fieber etc.) führen.

Zellkultur

Wir bieten die Durchführung von in vitro Zytotoxizitätstests von z.B. Wirkstoffen, Kosmetikinhaltsstoffen, Chemikalien oder Extrakten von Medizinprodukten an, angelehnt an ISO 10993-5. Dabei kann sowohl die Extraktherstellung als auch die Testung von uns übernommen werden. Standardmäßig erfolgt die Durchführung des Tests mit permanenten Zelllinien.

Best writing essays online